Für die Fisch

Eingestreut (2): Soll einer sagen, es gibt keine gute Werbung

von // veröffentlicht am

Aber hallo! Die haben eine gute Agenturwahl getroffen, die australischen Toyotas. Vor allem, dass die Ninja-Katzen da Fisch einsackeln, der dann wohl später auf der Straße vertickt wird, da tät man gern den restlichen Filmplot kennen… Was muss das für eine Zeit sein, wenn Fisch einmal illegal gehandelt wird? Oder was muss das für ein Fisch sein, dass einer das Risiko auf sich nimmt, in einem TOYOTA die Flucht anzutreten? Und überhaupt: Wieso Corolla? Mussten die Down-unders nie Auris sagen? Und was macht Super-Cat da mit dem iPod vor dem Starten des Autos? Fragen über Fragen…

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar,
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

  1. sportfahrer.at

    passender Titel für ein am 25.2. veröffentlichtes Video ;-)…also für manche Fische würd sich das Risiko schon lohnen, denk ich ;-)

    Antworten